Donnerstag, 7. Februar 2013

Bratlinge

Um genau zu sein Hafer-Bratlinge. Tja was soll ich sagen, meine Tochter hat 3 Stück davon verdrückt und sie bittet das Rezept ins Familienkochbuch abzuheften. :)

Erst hat sie geschaut -Frikadellen??? DU hast Frikadellen gemacht? *grins* Nein habe ich nicht, aber sie sehen so aus. Darauf meine Tochter sich ein Stück geschnappt, ab in den Mund und gemeint und sie schmecken wie Frikadellen. Nun ja, fast zumindest.
Serviert habe ich sie mit Möhren und selbstgemachtem Tzaziki.

Rezept von hier. Bin sehr froh das sie direkt was geworden sind. Ich denke man kann sie auch super variieren mit reingeraspelten Gemüse. Ein Tipp, beim anbraten verschwindet das Öl in die Bratlinge, auf keinen Fall Öl nachkippen wenn sie fast fertig sind. Dann fallen sie auseinander. ;)

Kommentare:

Lienchen hat gesagt…

Sieht lecker aus, aber was sind denn Hefeflocken? Gruß Karo

Steffi hat gesagt…

Sowas z.B. http://www.naturata.de/de,26afcb8a90edc9578e704f53d86a7dca,83cddec09d9935e822e00efea4b90b1f,4024297001409.html Wird in der veganen Küche öfter verwendet.

LG
Steffi

Nähwölkchen hat gesagt…

Sieht auf jeden fall total lecker aus!
lg, chrissi

punkelmunkel hat gesagt…

hmmm sieht das lecker aus, Bratlinge gabs bei uns gestern auch aber in Form von Burgern!